Samstag, 28. April 2012

Garmin Navi - "nur" ein Karten-Update...

Meine Mutter hat sich ein neues Navi gekauft. Von Garmin. Dies erfuhr ich am Telefon. Ebenso wie die Information, dass ein "Kartenupdate für 30 Jahre" dabei sei. Kurz überschlagen, wie hoch die durchschnittliche Lebenserwartung eines Navigationsgerätes ist... bei dem heutigen Preisverfall... 30 Jahr sind eher unwahrscheinlich... "Das Problem ist, dass man sich registrieren muss - innerhalb von 60 Tagen nach dem ersten Satelliten-Kontakt!"

Für Mütter, die erst recht spät den Zugang zum Internet gefunden haben*, scheint diese Registrierung nicht ganz so einfach zu sein. Also musste sie warten, bis wir wieder in Brilon waren: Winterreifen gegen Sommerreifen wechseln. Zum Glück waren die 60 Tage noch nicht überschritten.

Registrierung ging ohne Probleme. "Es steht ein Kartenupdate zur Verfügung!"** Juchu, das wollen wir doch mal installieren!

*klick* und *rödelrödel* - "Bitte Gerät verbinden!" - "Das Gerät stimmt nicht mit mit der eingegebenen Seriennummer überein!"

Hä? Welche Seriennummer? Da musste man doch noch gar keine eingeben?!

Zurück, Seriennummer eingegeben. *rödelrödel* - "... wird herunter geladen..." - *rödelrödel* - "Restzeit 4Stunden..."

Zum Glück gibt es in Brilon Waldmeister. In Karlsruhe habe ich leider noch keinen gefunden***. Somit gab es Waldmeister-Bowle, um die Wartezeit zu überbrücken.

*rödelrödel* - "Karte wird entpackt und installiert..." - *rödelrödel*

Nix ging mehr. Ein Blick auf "Partition C": nur noch ein paar KB frei! Schön, dass Garmin ~4GB dort belagert, ohne jemals nach dem Speicherort gefragt zu haben. Was nun? Bisher haben die ~20GB problemlos für Windoof&Co. gereicht...

Untersuchung: welche Sachen könne auf C:\ gelöscht werden? Hier und da ein Programm deinstalliert, "Temp" geleert - brachte alles nicht viel. "Kann man nicht angeben, wohin Garmin das Update runter lädt?" - "Nein!" - "Jeah, wer sich das nur ausgedacht hat?"****

Also den "geheimen" Ordner gesucht, den Garmin vollgeschaufelt hatte - gelöscht. Defragmentiert. Und die Partitionen verschoben... C großzügig vergrößert... und das "Kartenupdate" neu gestartet. Download... entpacken... endlose Restzeit...

"Ich gehe ins Bett!" - "Ich auch!"

Am nächsten Morgen konnte die Installation gestartet werden.

Es geht doch nichts über kundenfreundliche Bedienbarkeit! Kein Wunder, dass das Navi ein "Schnäppchen" war...

* "Das ist ganz einfach - du verlegst das Kabel einmal lang durch die Wohnung, startest das Programm, drückst auf 'Mails senden/empfangen'..." - "Ich habe es ja versucht, aber das ging nicht..."
Als ich dann für ein Jahr in der Schweiz war und quasi nur per Mail erreichbar war, "ging" es doch :)

** Die Texte hab hier entspringen der Erinnerung - leider haben wir keine Screenshots gemacht - wer ahnte denn auch den Gang der Geschichte?!

*** Der wächst nur auf kalkhaltigem Boden, weiß ich jetzt. Den haben wir in Karlsruhe also nicht?

**** Mir ist früher schon aufgefallen, dass Garmin konfigurationsfrei mal nach "C:\Garmin", mal nach "C:\Programme\Garmin", mal nach "C:\Eigene Dateien..." und mal nach "ganz woanders" speichert - je nach Lust und Laune. Sogar die MapSource-Geschichten finden sich immer wieder in anderen Ordnern!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.