Dienstag, 15. Mai 2012

Alkoholtester im Auto

Es gibt doch immer wieder Regeln, wo man sich fragt, ob die nächste Regel noch alberner alberner erscheinen kann...

Ab 1. Juli gibt es in Frankreich die "Regel" einen Alkoholtester im Auto mitzuführen. Ab November 2012 wird eine Strafe fällig, wenn man keinen oder einen gebrauchten im Auto hat.

Also folgendes Szenario: ich steige ins Auto. "Hm... darf ich noch fahren? Lieber mal blasen!"
*puuuust*
"Ok, unter 0,5 Promille, alles ok. Und los!"
*fahr*
"Kontrolle! Können wir bitte mal Ihren Alkoholtester sehen?" (natürlich auf Französich, ich habe schon mal übersetzt)
"Hier."
"Der ist ja gebraucht!"
"Klar, ich habe ja grad meinen Promillewert überprüft!"
"Ok, dann muss ich Sie leider zur Kasse bitten: gebraucht ist nicht erlaubt!"

Ein weiteres Szenario: ich steige ins Auto. "Hm... darf ich noch fahren? Lieber mal blasen!"
*puuuust*
"Ok, unter 0,5 Promille, alles ok. Und los!"
*fahr*
"Kontrolle! Können Sie bitte mal blasen?"
*puuuust*
"Ooooh! 0,6 Promille!"
"Kann gar nicht sein, ich habe doch eben mit meinem Alkoholtester getestet!"
"Ach, die geben doch nur Richtwerte an! Und Sie haben nur den gebrauchten im Auto? Das wird jetzt doppelt teuer..."

Noch ein Szenario: ich steige ins Auto und fahre los.
*fahr*
"Kontrolle! Leider haben wir unseren Alkoholtester vergessen, können Sie bitte mal in Ihren blasen?"
*puuuuust*
"Alles ok, 0 Promille. Allerdings ist Ihr Alkoholtester jetzt gebraucht. Weiterfahren dürfen Sie so natürlich nicht!"

Da die Dinger angeblich zwischen 1 und 1,50 Euro kosten sollen, legt man sich am besten gleich einen Vorrat an und karrt ihn durch die Gegend - sicher ist sicher?! Allerdings sollen sie nur zwei Jahre lang haltbar sein. Das ist wie mit den Erste-Hilfe-Kisten, die sich irgendwann ansammeln...

Nachtrag: Die Dinger sind schon wieder passé.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.