Donnerstag, 28. November 2013

Miss Klodeckel: "Ja, einfach nur sagen!"

Am Samstag litt Miss Klodeckel eindeutig an Durchfall. Schon am frühen Morgen konnten wir im 6- bis 10-min-Takt dem folgenden Szenario lauschen:

*kawumm* (= Klodeckel hoch geklappt)
*wruschschschsch* (= Spülung)
*kawumm* (= Klodeckel runter geklappt, noch während *wruschschschsch*)
*elephantwalk* (= Verlassen des Bads, direkt nach *kawumm* #2)
(weiterhin vermisst: die Zeit zum Händewaschen)

Das ging etwa 90 Minuten, danach wurden die Abstände größer. Also Entwarnung! Ich musste doch nicht mit Tabletten gegen Durchfall hoch gehen.

Im gleichen Zuge hätte ich dann allerdings nochmal "Ja, einfach nur sagen!" anführen können: bei diesem Satz, den sie mir letztens an einem Samstag Morgen im Halbschlaf sagte, fehlte eindeutig noch etwas.

"Ja, einfach nur regelmäßig sagen, ich vergesse schon mal was!"
"Ja, einfach nur immer wieder sagen, ich kann mir einfach nichts merken!"
"Ja, einfach nur täglich sagen, ich vergesse schnell!"
"Ja, einfach nur stündlich sagen, ich vergesse sehr schnell!"
"Ja, einfach nur Wiederholungswort-nach-Wunsch-einsetzen sagen, Erklärung-nach-Wunsch-einsetzen!"

Vielleicht aber muss man es an jedem Tag sagen, an dem man gerne Ruhe hätte? Auch unter der Woche - so z.B. heute - bin ich nicht scharf drauf, dass ab 4:30 Uhr der Klodeckel fliegt... und das nicht erst, nachdem ich hoch gelaufen bin!

Nachtrag vom 29.11.: Nachdem um 4:30 Uhr der Klodeckel flog, hatte ich gehofft, das am Abend Ruhe herrscht... Irrtum: der Klodeckel flog bis nach 0 Uhr. Ein Hoch auf "Doktor Lautrec und die vergessenen Ritter" - so habe ich die Nacht überstanden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.