Montag, 9. Mai 2016

Hermes(-Fahrer) können auch anders!


Kommt am Freitag der Hermeswagen vorgefahren. Ich spurte zur Tür, da sich unsere Klingel leider nicht abstellen lässt. Leider öffne ich erst in genau dem Moment die Tür, als die Klingel losschrillt.

Der (gut bekannte) Hermes-Fahrer steht ziemlich überrascht - wenn nicht sogar erschrocken - vor der Tür. In der Hand hält er ein Päckchen, das ordentlich in zwei durchsichtige Tüten verpackt ist.

Als er sich wieder erholt hat, zeigt er auf das Paket und sagt: "Sie haben ich beschwert wegen ..." Dabei macht er ein Geste, als würde er gerade an einer Zigarette ziehen.

Jetzt bin ich völlig überrascht!

Er zieht eine Tüte links und eine Tüte rechts ab und hält mir das unverrauchte Paket entgegen. Ich nehme es dankend an. Noch immer bin ich völlig überrascht.

Später möchte ich mich bei Hermes bedanken, ich hätte nie damit gerechnet, dass so etwas passieren würde! Ich schreibe also an Hermes und beschreibe das eben erlebte, lobe den Fahrer und erwähne, so natürlich Kunde zu bleiben.

Kurze Zeit später bekomme ich folgende Antwort:
Sehr geehrte Frau Ruehl,
vielen Dank für Ihre Nachricht und herzlich willkommen im Kundenservice von Hermes.
Ihr Ärger ist nachvollziehbar. Dafür bitte ich Sie um Entschuldigung.
Wir nehmen Ihre Beschwerde zum Anlass, unsere Servicequalität zu überprüfen und weiter zu verbessern.
Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns zu informieren.
Frau Ruehl, ich freue mich, wenn Sie uns als Kunde treu bleiben, und wir Sie wieder von unserem guten Service überzeugen können.
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Herzliche Grüße aus Hamburg
Petra Marnitz
Kundenservice
Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH
Nun habe ich ein schlechtes Gewissen.

Leitet die Petra Marnitz jetzt etwa eine Beschwerde weiter?!?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.