Dienstag, 1. November 2016

Hauskauf ist "Vertrauenssache" (Teil 5) - Offene Mail an D. W.-I.

Hallo Frau W.-I.,

vielen Dank, dass Sie uns Ihr Haus verkauft haben. Ein paar Dinge sind jedoch noch zu klären:

Auf unseren Fotos haben wir gesehen, dass Sie den Grundriss des Hauses doch im Original besitzen. Da die uns ausgehändigten Kopien von schlechter Qualität sind, möchten wir gerne das Original haben. Gerne können Sie sich zuvor nochmal eine Kopie für Ihre eigenen Unterlagen machen.

Wir benötigen die Wartungsunterlagen der Therme, da die letzte Wartungen offenbar am Gerät nicht vermerkt wurden. Der Aufkleber besagt, die letzte Wartung ist 2013 gewesen, Sie aber sagten, sie hätten sie jährlich warten lassen.

Bitte schicken Sie uns die Rechnung für den Wintergarten. Dann können wir uns mit der Firma in Verbindung setzen, um die Scheibe mit der Katzenklappe zu ersetzen und um ein Angebot für eine automatische Abdeckung einzuholen (auf Basis der Kunden-/Rechnungsnummer könnten die sicherlich einsehen, um welche Art Wintergarten es sich handelt), denn leider sind wir nicht so sportlich, das "Sonnensegel" in den von Ihnen angegebenen zwei Minuten zu hissen.

Sie haben erwähnt, der Wintergarten müsse alle zwei Jahre behandelt werden. Sie sagten, er sei drei Jahre alt, sieht aber unbehandelt aus. Wann war die letzte von Ihnen durchgeführte Behandlung und wie haben Sie die Kanten so sauber (sieht aus wie noch nie behandelt) bearbeitet?

Leider haben Sie vergessen, uns den von Ihnen beschriebenen "Ersatzschlüssel" auszuhändigen, den Sie (sonst?) in er Garage versteckt hatten. Wir haben ihn dort nicht gefunden. Als Verkäufer sind Sie dazu verpflichtet, uns alle Schlüssel zu überlassen.

Die Alarmanlage an der Fassade hat ein Schloss, zu dem uns der Schlüssel fehlt. Schicken Sie uns bitte den Schlüssel.

Leider ist Ihnen bei der Ummeldung von Strom, Gas etc. ein Fehler unterlaufen: Die Übergabe fand am 10. August statt (nicht wie von Ihnen übermittelt am 2. August). Wir haben das richtig gestellt (ggf. kommen daher noch Nachzahlungen auf Sie zu) und gleich auch noch die ebenfalls falsch übermittelte Adresse korrigiert.

Auf der Terrasse hingen zwei Ton-Bilder (Eulen und kleines Vögelchen), auf dem Briefkasten klebte das Katzenschild, an der Türklinke unterm Dach hingen zwei Säckchen mit Sorgenpüppchen, im Garten versteckten sich zwei Frosch- und eine Katzenfigur im Urwald und ihr Katzen-Karussell haben Sie ebenfalls im Gestrüpp vergessen... haben Sie noch Interesse an diesen Dingen? Wir können Sie Ihnen gerne zukommen lassen!

Gerne können wir Ihnen auch das (vollständige) Wertgutachten schicken, was uns seit Juni vorliegt. Immerhin haben Sie es ja bezahlt.

Leider steht dort nicht drin, dass sehr wahrscheinlich am Dach etwas kaputt ist. Uns hat nun netterweise ein Nachbar darüber informiert, dass Sie darüber Bescheid wussten. Hätte wir doch drüber reden können. Es einfach zu verschweigen war nicht sehr fair von Ihnen.

Sie wollten mir eine Telefonnummer geben, unter der ich Sie erreichen kann. Sicherlich ist Ihnen das im Umzugsstress seit dem 10. August dadurch gegangen und Sie geben Sie mir gerne noch!

Viele Grüße
  Michaela R.

1 Kommentar:

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.