Montag, 30. Januar 2017

Lustige (Koch-)Kommentare

Blog-Beitrags-Entwurf-Fundstück aus dem Jahre 2015.
Veröffentlichen oder löschen?
Veröffentlichen ...



Ein Blechkuchen ist häufig zu viel für einen kleinen Haushalt. Also kam die Frage auf, ob man eventuell die Hälfte der Zutaten nehmen könnte, um diese dann in einer 26cm-Form zu backen. Antwort:
Ich denke, das Rezept ist nicht für eine runde Form geeignet. Das Gebäck wird nämlich in Quadrate geschnitten.
In der Tat, das hätte ich jetzt nicht bedacht!

Gemüsequiches werden oft mit einem Mürbeteig gebacken. Hierbei handelt es sich um einen Knetteig, der meist noch kühl gestellt werden muss, bevor mit ihm die Form ausgekleidet wird. Manchmal hat man nicht die Zeit, weswegen ein fertiger Blätterteig herhalten muss. Bei einem Rezept wurde also gefragt, ob der Blätterteig - wie der Mürbeteig aus dem Rezept - vorgebacken werden muss, oder ob man gleich die Füllung drauf machen kann.

Antwort:
Ich habe zwar nicht den fertigen Teig genommen, sondern den nach Rezept gemacht, aber den habe ich nicht vorgebacken. Einfach alles zusammen in den Ofen, dann aber natürlich die doppelte Zeit.
Und was ist jetzt mit dem Blätterteig?

Weiter unten fragt jemand, ob man die Quiche auch ohne Boden machen kann, da einige Freunde kein Weizen vertragen. Nach dem Vorschlag, doch anderes Mehl zu verwenden, schreibt doch tatsächlich jemand:
Ja genau! Dinkelmehl zum Beispiel!
Da geht mir echt der Hut hoch! Hätte ich einen auf ... Dinkel ist Weizen! Und wenn jemand Zöliakie hat, ist auch Dinkel Gift!

Zum gleichen Rezept findet man noch folgenden Hinweis:
Für den Teig braucht man noch etwas Flüssigkeit, das ist im Rezept nicht angegeben. Ich habe ca. 200 ml Milch verwendet, einfach nach Schnauze, bis der Teig sich schön rühren ließ.
Gut zu wissen, wie man aus einem Mürbe- einen Rührteig macht.

Irgendwann war mal der "Magic Cake" total "in". Die "Magie" besteht darin, dass nur ein Teig mit viel Milch (1 Liter), Eiern (8 Stück) und Mehl (9 Esslöffel) gemacht wird, der sich beim Backen in (mindestens) zwei Schichten teilt. Nun beschweren sich offenbar einige über den Geschmack des Kuchens. Antwort darauf:
Hier heißt es bei Einigen: "Schmeckt flach, zu sehr nach Ei, nach Eierpfannkuchen".
Leute, Leute....in diesen Cremeschnitten sind 8 !!!!!! Eier!!!! Und als weiteres Aroma Vanillinzucker! Nach was sollte eurer Meinung nach das Ganze schmecken? Schwarzwälder Kirschtorte?
Genau, das wäre mal ein schön einfaches Rezept für Schwarzwälder Kirschtorte! ;)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.