Freitag, 1. Dezember 2017

Die drei ??? Adventskalender 2017 "Auf dem Schrottplatz" - 1. Dezember - Die Codiermaschine

In eigener Sache: Dieses Jahr werde ich wohl nicht tagespassend die Türchen präsentieren können, da mir einfach die Zeit dazu fehlt. Trotzdem fange ich heute an. Mal schauen, wie weit ich komme ...



Ob man nun Zeit hat oder nicht, einen Adventskalender braucht man/Frau einfach! Oder auch mehrere ... *hust* Dieser eine ist nun seit Jahren Pflicht. Und wenn auch die Geschichten/Rätsel eines jeden Tages (noch) nicht von allen aufgenommen werden, so macht es mir doch Spaß, sie (wie bereits im letzten Jahr) jeden Tag laut vorzulesen.

Heute kommt Just mit seiner Tante und seinem Onkel aus einem Urlaub zurück zum Schrottplatz. Onkel Titus hat den Zahlencode zum Öffnen der Tür vergessen. Nachdem wir alle gemeinsam die Zahlen enträtselt haben, gibt es zur Belohnung eine Codiermaschine:

Die Codiermaschine
Dem gewieften Hobby-Detektiv (und dazu möchte ich meine Kinderfreundin Sonja und mich durchaus zählen!) kennt das "Ding" bereits: Anno dazumal wurde dazu ein simpler Bleistift verwendet, um den ein Papierstreifen gewickelt wurde. Auf den sechs abgeflachten Seiten (runde Bleistifte gab es damals gefühlt nur extrem selten) konnte mit einem spitzen Schreibwerkzeug eine Nachricht notiert werden. Der Empfänger brauchte lediglich einen Bleistift mit gleichem Durchmesser und - Zack! - war die Nachricht entschlüsselt. Die Codiermaschine aus dem Adventskalender dagegen ist eher lediglich für den Adventskalenderbesitzer gemacht: Falls jemand den Text dekodieren möchte, braucht er genau dieses Werkzeug bzw. gleich den ganzen ???-Adventskalender. Eine Marketing-Idee? ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.